Der Blog von fm-ProductNode

Mein BMEcat-Fachbuch

Fachchinesisch
Verfasst von franz-mue am 12. Dezember 2017

In Kürze erscheint von mir ein Fachbuch zum Katalog-Austauschformat BMEcat-2005. Im vorliegenden Beitrag gebe ich schon einmal vorweg das Inhaltsverzeichnis zu dem Fachbuch an.

Aktualisierung vom 19. 12. 2017:
Früher als erwartet, ist das Fachbuch nun im Grin-Verlag erschienen. Auf der Seite des Grin-Verlages ist eine Leseprobe zum Buch einsehbar.

Mein Ziel war es nicht, ein Lehrbuch über BMEcat zu schreiben. Vielmehr ging es mir in dem Buch um Eigenschaften und Besonderheiten von BMEcat-2005, also mehr um die Ausnahme als um die Regel. Oberflächlich betrachtet handelt es sich bei BMEcat-2005 um ein einfaches XML-Geschäftsformat. Bei näherem Hinsehen offenbaren sich jedoch manche Tücken und Fallstricke in der Spezifikation. Um Standard-Konformität zu erreichen, ist auch diesen Besonderheiten Rechnung zu tragen - und gerade das Einhalten der Festlegungen des Industriestandards scheint in der Praxis nicht immer gegeben zu sein.

Das Buch trägt den Titel

Eigenschaften und Besonderheiten des Katalogdaten-Austauschformates BMEcat 2005

Zuerst eine kurze Übersicht über den Inhalt:

1 Einleitung    8
  1.1 Gegenstand des Buches und Motivation    8
  1.2 Zielgruppe und vorausgesetzte Kenntnisse    9
  1.3 Autor    9
  1.4 Konventionen    10
  1.5 Aufbau des Buches    10
  1.6 Die Spezifikation    11
  1.7 Validierung    12
2 Katalogaustauschformate und BMEcat    16
  2.1 Fachlicher Kontext    16
  2.2 Die Organisation hinter BMEcat    16
  2.3 Lizenzen    16
  2.4 Verbreitung    17
  2.5 BMEcat-Versionen    17
3 BMEcat-2005-Dokumente    19
  3.1 XML als technische Basis    19
  3.2 Kompatibilität zur Vorgängerversion BMEcat-1.2    26
  3.3 Grundlegende Konzepte    40
  3.4 Struktur eines BMEcat-Dokuments    78
  3.5 Bausteine eines BMEcat-Dokuments    121
4 Quellenangaben    146
5 Stichwortverzeichnis    153

Wenn es jemand genauer wissen möchte, Bitteschön:

1 Einleitung    8
  1.1 Gegenstand des Buches und Motivation    8
  1.2 Zielgruppe und vorausgesetzte Kenntnisse    9
  1.3 Autor    9
  1.4 Konventionen    10
  1.5 Aufbau des Buches    10
  1.6 Die Spezifikation    11
  1.7 Validierung    12
    1.7.1 Begriffe    12
    1.7.2 Die Anforderungen zur BMEcat-2005-Validierung    12
    1.7.3 Die Rolle der XML-Schema-Datei    12
    1.7.4 Die Auslegung der Spezifikation    14
      1.7.4.1 Allgemeines    14
      1.7.4.2 Textauslegung    14
    1.7.5 Die Bedeutung der Zertifizierung    15
2 Katalogaustauschformate und BMEcat    16
  2.1 Fachlicher Kontext    16
  2.2 Die Organisation hinter BMEcat    16
  2.3 Lizenzen    16
  2.4 Verbreitung    17
  2.5 BMEcat-Versionen    17
3 BMEcat-2005-Dokumente    19
  3.1 XML als technische Basis    19
    3.1.1 Einführung    19
    3.1.2 XML-Deklaration    19
    3.1.3 XML-Entitäten    20
    3.1.4 Groß- und Kleinschreibung    20
    3.1.5 Reihenfolge der XML-Elemente    21
    3.1.6 Länge der XML-Element-Inhalte    24
  3.2 Kompatibilität zur Vorgängerversion BMEcat-1.2    26
    3.2.1 Einschränkungen    26
      3.2.1.1 Einsprachiger Katalog    26
      3.2.1.2 Element FEATURE_SYSTEM    28
      3.2.1.3 Eingeschränkte Wertebereiche    30
    3.2.2 Besonderheiten    30
      3.2.2.1 Umbenennung von Elementnamen    31
      3.2.2.2 Weiterverwendbarkeit alter Elemente    31
      3.2.2.3 Gemischte Verwendung von alten und neuen Elementen    32
      3.2.2.4 Gemischte Verwendung alter und neuer Mechanismen    34
      3.2.2.5 Anreicherung von alten Elementen mit neuen Kindelementen    35
  3.3 Grundlegende Konzepte    40
    3.3.1 Muss- und Kann-Bestandteile    40
      3.3.1.1 Die Begriffe Element, Attribut und Feld    40
      3.3.1.2 Definition von Muss- und Kann-Feldern    41
      3.3.1.3 Muss- und Kann-Sequenzen    42
    3.3.2 Kardinalitäten    44
      3.3.2.1 Notation    44
      3.3.2.2 Die Kardinalität sprachabhängiger Elemente    45
      3.3.2.3 Bestimmung von Element-Kardinalitäten    45
        3.3.2.3.1 Element CONFIG_FORMULA    46
        3.3.2.3.2 Unterelemente PHONE und FAX von CONTACT_DETAILS    46
        3.3.2.3.3 Das Spannungsfeld zwischen Spezifikation und XML-Schema-Datei    46
      3.3.2.4 Unterschiedliche Kardinalitäten gleicher Elemente    47
    3.3.3 Aufruf gleichnamiger Unterelemente    47
    3.3.4 Redundanzvermeidung    48
      3.3.4.1 Vorgabewerte    48
        3.3.4.1.1 Definition    48
        3.3.4.1.2 Vorgabewerte bei Muss-Elementen    49
      3.3.4.2 Vererbung von Vorgabewerten    50
        3.3.4.2.1 Vererbung in Katalogdatenbereiche    51
        3.3.4.2.2 Vererbung von Elementsammlungen    52
        3.3.4.2.3 Vererbung bei Multimedia-Angaben    52
          3.3.4.2.3.1 Einführung    52
          3.3.4.2.3.2 Pfad-Präfix statt Vererbung    53
          3.3.4.2.3.3 Weitere Aspekte zu Multimedia-Angaben    57
      3.3.4.3 Geschäftspartner    58
        3.3.4.3.1 Einführung    58
        3.3.4.3.2 Bestandteile    59
        3.3.4.3.3 Identifikatoren    59
        3.3.4.3.4 Referenzierung    62
      3.3.4.4 Gebiete    63
      3.3.4.5 Formeln    63
    3.3.5 Multi-Lieferanten-Katalog    64
    3.3.6 Mehrsprachigkeit    64
      3.3.6.1 Voreingestellte Sprache    65
      3.3.6.2 Einsprachige Dokumente    66
      3.3.6.3 Mehrsprachige Dokumente    69
      3.3.6.4 Sprachabhängigkeit von Elementen    76
        3.3.6.4.1 Element AGREEMENT_DESCR    76
        3.3.6.4.2 Element COST_TYPE    76
        3.3.6.4.3 Element FNAME    76
        3.3.6.4.4 Element FVALUE    77
  3.4 Struktur eines BMEcat-Dokuments    78
    3.4.1 Überblick    78
    3.4.2 Transaktionen    79
      3.4.2.1 Die Transaktion T_NEW_CATALOG    79
      3.4.2.2 Die Transaktion T_UPDATE_PRODUCTS    79
      3.4.2.3 Die Transaktion T_UPDATE_PRICES    79
    3.4.3 Kopfbereich    80
    3.4.4 Produkte    80
      3.4.4.1 Aufbau    81
      3.4.4.2 Produktmerkmale    81
        3.4.4.2.1 Allgemeines    81
        3.4.4.2.2 Besonderheiten    82
          3.4.4.2.2.1 Elemente PRODUCT_FEATURES und FEATURE    82
          3.4.4.2.2.2 Element REFERENCE_FEATURE_SYSTEM_NAME    82
          3.4.4.2.2.3 Element REFERENCE_FEATURE_SYSTEM_ID    83
          3.4.4.2.2.4 Element CLASSIFICATION_SYSTEM_FEATURE_TEMPLATE    83
          3.4.4.2.2.5 Element REFERENCE_FEATURE_GROUP_NAME    83
          3.4.4.2.2.6 Element REFERENCE_FEATURE_GROUP_ID2    84
          3.4.4.2.2.7 Element GROUP_PRODUCT_ORDER    85
          3.4.4.2.2.8 Element FEATURE    85
          3.4.4.2.2.9 Element FNAME    85
          3.4.4.2.2.10 Element FT_IDREF    86
          3.4.4.2.2.11 Element FREF    86
          3.4.4.2.2.12 Element FVALUE_DETAILS    87
      3.4.4.3 Preise    87
        3.4.4.3.1 Allgemeines    87
        3.4.4.3.2 Besonderheiten    88
          3.4.4.3.2.1 Gültigkeit eines Preises    88
          3.4.4.3.2.2 Element DATETIME    90
          3.4.4.3.2.3 Element PRODUCT_PRICE    90
          3.4.4.3.2.4 Element PRICE_AMOUNT    91
          3.4.4.3.2.5 Steuerangaben zu Preisen    92
          3.4.4.3.2.6 Element CALCULATION_SEQUENCE    96
      3.4.4.4 Produktreferenzen    98
        3.4.4.4.1 Verweisart    99
        3.4.4.4.2 Die Elemente PROD_ID_TO und SUPPLIER_IDREF    99
        3.4.4.4.3 Die Elemente CATALOG_ID und CATALOG_VERSION    102
    3.4.5 Klassifikationssysteme    103
      3.4.5.1 Allgemeines    103
      3.4.5.2 Besonderheiten    104
        3.4.5.2.1 Element CLASSIFICATION_SYSTEM    104
        3.4.5.2.2 Anzahl und Bezeichnung von Hierarchiestufen    105
      3.4.5.2.3 Merkmalsgruppen    107
      3.4.5.2.4 Das Element FT_ID    108
      3.4.5.2.5 Das Element FT_NAME    109
      3.4.5.2.6 Das Element FT_IDREF    109
    3.4.6 Kataloggruppensysteme    111
      3.4.6.1 Allgemeines    111
      3.4.6.2 Besonderheiten    111
    3.4.7 Abbildung von Produkten auf ein Kataloggruppensystem    111
      3.4.7.1 Allgemeines    111
      3.4.7.2 Besonderheiten    112
    3.4.8 Formeln    112
      3.4.8.1 Allgemeines    112
      3.4.8.2 Besonderheiten    112
    3.4.9 Produktkonfiguration    113
      3.4.9.1 Allgemeines    113
      3.4.9.2 Besonderheiten    113
        3.4.9.2.1 Dokumenten-Pfad zum Element CONFIG_INFO    113
        3.4.9.2.2 Element CONFIG_FORMULA    115
    3.4.10 Integrated Procurement Point    115
      3.4.10.1 Allgemeines    115
      3.4.10.2 Besonderheiten    116
        3.4.10.2.1 Element LANGUAGE    116
        3.4.10.2.2 Element IPP_SUPPLIER_PID    117
        3.4.10.2.3 Element IPP_USER_INFO    118
        3.4.10.2.4 Element PASSWORD    118
    3.4.11 Benutzerdefinierte Erweiterungen    119
  3.5 Bausteine eines BMEcat-Dokuments    121
    3.5.1 Identifikatoren (IDs)    121
      3.5.1.1 Eindeutigkeit    121
      3.5.1.2 Globale Identifikatoren    121
      3.5.1.3 Identifikatoren für Dokumenten-Bereiche    123
      3.5.1.4 Kombinierte Identifikatoren    123
      3.5.1.5 Sprachabhängige Identifikatoren    124
      3.5.1.6 Implizite Identifikatoren    124
    3.5.2 Referenzen    125
      3.5.2.1 Allgemeines    125
      3.5.2.2 Besonderheiten    125
        3.5.2.2.1 Einstufige Referenzen    125
          3.5.2.2.1.1 Element FUNIT    125
          3.5.2.2.1.2 Element SUPPLIER_PIDREF    126
          3.5.2.2.1.3 Element IPP_PARAM_NAMEREF    126
        3.5.2.2.2 Zweistufige Referenzen    127
          3.5.2.2.2.1 Elemente PARTY_IDREF und CONTACT_IDREF    127
          3.5.2.2.2.2 Elemente AGREEMENT_IDREF und AGREEMENT_LINE_IDREF    128
        3.5.2.2.3 Sprachabhängige Referenzen    129
        3.5.2.2.4 Mehrfachreferenzen    129
        3.5.2.2.5 Attributierte Referenzen    129
        3.5.2.2.6 Code-übergreifende Referenzen    129
    3.5.3 Datentypen    131
      3.5.3.1 Basisdatentypen    131
        3.5.3.1.1 Datentyp dtBOOLEAN    131
        3.5.3.1.2 Datentyp dtDATETIME    132
        3.5.3.1.3 Datentyp dtDATETYPE    133
        3.5.3.1.4 Datentyp dtTIMEZONETYPE    133
      3.5.3.2 Aufzählungsdatentypen    134
        3.5.3.2.1 Länder    134
        3.5.3.2.2 Sprachen    135
        3.5.3.2.3 Währungen    135
        3.5.3.2.4 Maßeinheiten und Bestelleinheiten    136
      3.5.3.3 Spezielle Datentypen    137
    3.5.4 Zulässige Wertebereiche    137
      3.5.4.1 Direkte Festlegungen    138
        3.5.4.1.1 Element CATALOG_VERSION    138
        3.5.4.1.2 Element EAN    139
        3.5.4.1.3 Element INCOTERM    140
        3.5.4.1.4 Element LEADTIME    140
        3.5.4.1.5 Element MIME_TYPE    141
        3.5.4.1.6 Element TIMEZONE    141
      3.5.4.2 Indirekte Festlegungen    142
        3.5.4.2.1 Element FVALUE    142
        3.5.4.2.2 Elemente TERM_CONDITION und TERM_EXPRESSION    143
    3.5.5 Schreibweisen von Elementen    145
4 Quellenangaben    146
5 Stichwortverzeichnis    153

Tags: BMEcat, Spezifikation, Validierung
Foto: quillau / pixabay.com

« Excel-Tabellen aus BMEcat generieren - Neu: Das Release 2.2 von fm-ProductNode »