Der Blog von fm-ProductNode

Neu: Das Release 2.3 von fm-ProductNode

Bücherstapel
Verfasst von franz-mue am 12. Januar 2018

Das neue Release 2.3 von fm-ProductNode umfasst nur wenige Ergänzungen und Anpassungen im Vergleich zum Vorgänger-Release. Im wesentlichen kommt ein neuer Verarbeitungsmodus zum Validieren und Verarbeiten von BMEcat-Dokumenten dazu.

Bereits bisher gab es bei fm-ProductNode die beiden Verarbeitungsmodi

strict

und

lazy

Im Modus strict wird der eingelesene BMEcat-Produktkatalog gnadenlos auf Herz und Nieren geprüft. Im Modus lazy können die Zügel gelockert werden, so dass auch nicht-valide BMEcat-Dateien weiterverarbeitet werden können.

Der neue Verarbeitungsmodus

collect

liegt irgendwo zwischen den beiden bisherigen Modi: Der Modus collect registriert zwar alle erkannten Fehler, arbeitet aber weiter, wenn es sich nur um weniger gravierende Fehler handelt. Die festgestellten Fehler werden gesammelt und zum Schluss ausgegeben. Tauchen jedoch schwerwiegendere Fehler auf, bricht die Verarbeitung auch im collect-Modus nach wie vor ab.

Die Idee hinter dem neuen Verarbeitungsmodus ist es, mit einem einzigen Durchlauf mehrere Fehler zu erhalten. Bisher musste beim Auftreten eines Fehlers im Modus strict nach dessen Beseitigung ein neuer Verarbeitungdurchlauf gestartet werden. Wenn das BMEcat-Dokument viele, insbesondere gleichartige Fehler enthält, war die Prüfung bislang relativ mühsam.

Neben dem ergänzten Verarbeitungsmodus wurden im neuen Release von fm-ProductNode ein paar Inkonsistenzen bezüglich der Verarbeitung von CATALOG_GROUP_SYSTEM-BMEcat-Elementen beseitigt.

Die Einzelheiten der Neuerungen sind wie immer im Benutzerhandbuch sowie in der Schnittstellen-Dokumentation nachzulesen.

Tags: BMEcat, Validierung, Verarbeitungsmodus, Release2.3
Foto: Hermann / pixabay.com

« Von BMEcat in das Semantische Web - Ein neues Fundament für das eBusiness (I): Übersicht »